Die Vision

Hinter dem Projekt Kunstfabrik steht eine  gemeinsame Vision. Menschen mit und ohne
Beeinträchtigung leben und arbeiten miteinander
und füreinander. Sie nutzen gegenseitig ihre
Ressourcen und Möglichkeiten.

Respekt, Achtung und die Erkenntnis, dass es normal ist,  verschieden zu sein, sind die Grundhaltung.

Der Arbeitsort ist dort organisiert, wo auch andere Menschen unabhängig an anderen Projekten arbeiten. Einer Separation wird bewusst entgegen getreten. Integration und Inklusion sind selbstverständlich.

Ziel und Zweck


Die Kunstfabrik verfolgt das Ziel einen Ort zu schaffen, an welchem Menschen mit Beeinträchtigung lernen und arbeiten können. Dazu werden Plätze mit der nötigen Infrastruktur geschaffen, so dass diese Menschen in optimalen Bedingungen (unter Einbezug der UN BRK-Vereinbarung) eine Bildung in Gestaltung erhalten, ihre Stärken, Kreativität und Talente gefördert werden, um so zu grösserer Selbständigkeit zu gelangen. Zweck ist die Entdeckung und Bildung von Kompetenzen.

Die Kunstfabrik ist ein Ort, an welchem Menschen prozessorientiert arbeiten. Dies kann als Schulung angesehen werden. Ebenso gut können aus diesem Prozess Produkte entstehen, die den Bedürfnissen und Wünschen der Mitarbeitenden entsprechen, die für den Verkauf, eine Ausstellung oder eine Darbietung geeignet sind. Dabei werden sie von Fachpersonen unterstützt und begleitet. Die Produkte verstehen sich als Prototypen und dienen als Grundlage für eine mögliche Produktion, die in der Kunstfabrik organisiert und ausgeführt werden kann.

Die Motivation und die Interessen des Menschen mit einer Beeinträchtigung sind wegleitend für die Entstehung der Produkte. Freude am kreativen Prozess steht im Vordergrund und ist unabdingbar für das Endprodukt, welches einen Absatz findet, weil es originell, gefragt und qualitativ hochstehend ist. Es können auch externe Aufträge angenommen werden, sofern diese den Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entsprechen.

Da am Ende des Prozesses markttaugliche Produkte entstehen können, wird das Selbstbewusstsein und die Selbständigkeit gefördert. Die Mitarbeitenden bestimmen von Anfang (Ideenfindung) bis Ende (Verkauf oder Präsentation) den Verlauf und verstehen dadurch den Sinn ihrer Tätigkeit.

Ort & Verkauf


Ort und Leitung


Die Kunstfabrik ist als Verein organisiert

Die Kunstfabrik ist in den Räumlichkeiten der Kunstschule Wetzikon eingemietet.

Besuchen Sie uns am Morgentalweg 39, 8620 Wetzikon ZH

Oder rufen Sie uns an unter: 044 932 52 01

Die Kunstfabrik wird von Personen mit heilpädagogischem und handwerklichem Hintergrund geleitet.

Die leitenden Personen sind zusammen mit dem Vereinsvorstand zuständig für die Einhaltung der im Konzept festgelegten Grundsätze. Sie sind verantwortlich für Aussenkontakte und die Abläufe in der Kunstfabrik.

Der Verkauf


Die Kunstfabrik hat nicht das Ziel, gewinnorientiert zu produzieren. Im Idealfall ist die Produktion durch den Verkauf kostendeckend. Ein allfälliger finanzieller Überschuss wird den Mitarbeitenden ausgezahlt.

Die Kunstfabrik versteht sich als ein Ideenprojekt, aus welchem Produkte mit Raritätscharakter oder Publikationen bzw. Produktionen an speziellen Anlässen entstehen können.

Eine Massenproduktion und somit ein Beschäftigungsprogramm wird gemieden. Es werden keine Aufträge mit Abzähl- und/oder Sortiercharakter angenommen.

Haben Sie eine Idee und Mühe, sie umzusetzen? Ab sofort nehmen wir Aufträge 

entgegen, schreiben Sie uns für eine Kontaktaufnahme, wir freuen uns!

Die Aufnahme


Voraussetzungen


σ Selbständiges Reisen möglich

σ Alter ab 18

σ IV – Rentenbezug

σ Geistige Behinderung diagnostiziert

Gründe


σ Neue Arbeitsform für Menschen mit geistiger Behinderung

σ Zwischenlösung

σ Anschlusslösung nach der Schule

σ Wunsch nach gestalterischer Weiterbildung/Schulung

Chancen


σ Kleine Arbeitsgruppen. Maximal 4 Plätze pro Betreuer

σ Individuelles Programm, zugeschnitten auf das jeweilige Bedürfnis

Spenden und Mitgliedschaft



Die Kunstfabrik wird nicht von der öffentlichen Hand finanziert, sondern lebt von privaten Zuwendungen in Form von Mitgliederbeiträgen und Spenden.

Bei uns ist ihr Geld in guten Händen, die Mitarbeitenden mit einer geistigen Behinderung danken es Ihnen.


Unsere Kontoverbindung: IBAN CH06 0900 0000 6162 2057 1

Herzlichen Dank


Durch eine Mitgliedschaft von nur Fr. 100.-- pro Jahr unterstützen Sie uns nachhaltig und sinnvoll.

Der Verein ist steuerbefreit und somit sind Ihre Zuwendungen steuerlich absetzbar.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen unter: info@kunstfabrik-wetzikon.ch




Webdesign: niklas@bless.ch